Die Spanking Gamearena

Wieder einmal surfte ich Ziellos durch Netz. Das Thema Spanking beschäftigte mich nun schon mehrere Jahre. Erfahrung hatte ich keine, ich war mir auch nicht sicher ob ich Spanking wirklich real erleben wollte.

Erstaunt entdeckte ich folgende Anzeige: Die Spanking Game Arena:

Magst du Spiele ? Magst du Spanking?

Wenn beides zutrifft dann ist unsere Veranstaltung vielleicht genau das richtige für dich. Bei uns wird durch Games entschieden welche Rolle du beim Spanking übernimmst.

Wir bieten Gruppenspiele und Einzelspiele. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei von Mensch Ärgere Dich Nicht bis hin zu Mau Mau.

Bei Interesse senden wir dir gerne einenn Fragebogen zu.

Genau von sowas hatte ich immer geträumt. In meiner Phantasie hatte ich mir schon oft vorgestellt wie es sei darum zu Spielen wär denn nun die Hosen runterlassen muss. Sie oder Ich.

Doch würde ich dort auch die geeignete Spielpartnerin finden? Wenn dann wollte ich schon mit einem Mädchen spielen das in etwa in meinenm Alter ist (Ich bin mitte 20)

Einen Fragebogen wollte ich mir auf alle Fälle schicken lassen.

Ein paar Tage später war der Fragebogen tatsächlich in meinem Briefkasten. Unteranderem wurde gefragt ob ich in der Gruppe oder zu zweit Spielen möchte. Ich entschied mich für zu zweit. Spielpartnerin weiblich zwischen 20-30 Jahre kreuzte ich an.

Hoffnungsvoll schickte ich den Fragebogen ab. Zwei Wochen vergingen. Mehrmals täglich lief ich zum Briefkasten. Bis eines Morgesn die Einladung für den genauen Termin endlich da war. Jetzt gab es kein zurück mehr!

Gegen 19 Uhr kam ich zu der Location in der das ganze stattfinden sollte. Ich zeigte meine Einladung vor und wurde freundlich hereingebeten. Zuerst gab es einen Sektempfang bei dem mir Laura meiner Spielpartnerin vorgestellt wurde. Sie war ca 1.75 hatte lange schwarze Haare und dazu noch schlank. Schüchten lächelte sie mich an. Mehr als ein „Hi“ bekamen wir beide erstmal nicht heraus. Nachdem die erste schühternheit verflogen war fragte ich sie ob sie schon Erfahrung habe. Ohja sowohl aktiv wie auch passiv. „Wie sieht es mit dir aus“?

„Nein du brauchst dir also keine Sorgen machen wenn du verlieren solltest“

Sie lächelte: „Aber an deiner stelle würd ich mir aber sorgen sorgen machen, Mein Ex hat immer gesagt ich würde zuschlagen wie ein Kerl.

Ich hoffte das war ein scherz.

Danach wurde uns unser Spielzimmer gezeigt: Es waren mehre Spanking Instrumente vorhanden. Mehrer Kochlöffel ein Teppichklopfer verschiedene Paddle, ein Rohrstock und es gab sogar Handschellen

Spiele gab es auch mehrere. Wir entschlossen uns mit Mau Mau anzufangen. „Wie ist dein Einsatz“? fragte sie mich

„Lass uns mit 30 Schlägen mit der Hand,mit angezogener Hose anfangen“schlug ich vor“ „Na wenn dann schon auf den Nackten auf den Knien des andern, soll ja schon ein bißchen um was gehen“

„Du willst es aber Wissen, aber ok“ willigte ich ein.

Knapp gewann ich das Kartenspiel!

„Ok Madame du hast es so gewollt, dann lass mal deinen Po sehen“

Sie wurde leicht rot zog aber Jeans und Slip nach unten und legte sich immer meine Knie. Allein für diesen Anblick hatte sich das teilnehmen schon gelohnt. Sie hatte einen wunderbaren festen Knackarsch.

Die ersten 10 mal schlug ich noch etwas leichter zu. Danach fester, immer fester doch leider blieb sie stumm man merkte dass sie Erfahrung hatte.

Nach den 30 Schlägen zog sie sich wieder an.

Wir hatten noch etwas Zeit, Wir hatten den Raum gut eine dreiviertel Stunde für uns.

„Das hat Spaß gemacht, was wollen wir jetzt spielen“ , fragte ich .

„Du Penner dir wird das Lachen schon noch vergehen“ antwortete sie und streckte mir die Zunge raus.

„Ich wär lieber nicht so frech Madame sonst schlag ich das nächstemal etwas fester zu“

„Hmm glaubst du wirklich es wird ein nächstesmal geben? Wäre doch zu schade wenn ich deinen ungestraften Männerhintern nicht mal zu sehen bekomme und ihm etwas Manieren beibringe“

Wir werden sehen, aber eins steht fest du bist ziemlich frech Madame. Eine zweite Abreibung täte dir Gut“ antwortete ich

„Du lass uns nicht rumlabern uns läuft die Zeit davon. Machen wir einfach weiter mit Mau Mau. Aber diesmal mit höherem Einsatz. Wie wärs mit dem Kochlöffel wieder über den Knien des anderen aber diesmal zählen wir Minuten. Pro Karte die der Verlierer am Ende noch auf der Hand hat eine Minute“

Ich willigte ein.

Aber leider lief es überhaupt nicht gut für mich. Ich verlor sang und klanglos mit 3 Karten auf der Hand.

„Tja süßer dann komm mal her und hol dir deine Verlierer Strafe ab“

Jetzt wurde ich Knallrot . Trotzdem zog ich meine Hose aus. Sie nahm meinen Steifen Penis lächeln zur Kenntnis.

Es war schlimmer und schöner als ich es mir ja vorgestellt hatte. Ich zappelte wie verrückt und versuchte mehrmals mit Hand meinen Hintern zu schützen. Nach einer Minute hatte Laura genug.

„Du bist eine ganz schöne Pussy, weißt du das ?Steh auf! Zum Glück gibt’s hier auch Handschellen“

Ohne Wiederworte lies ich mir die Handschellen anlegen. Ich wusste dass momentan mit ihr nicht zu spaßen war.

„Wir fangen dann mit den 3 Minuten nochmal von vorne an und wenn du weiter so zappelst können daraus auch 20 werden“ (solange hatte wir den Raum noch zur verfügung)

Wieder fing sie an mit dem Kochlöffel auf meinem Hintern zu schlagen auch gerne mehrmals auf die selbe Stelle. Ganz aufhören zu zappeln konnte ich natürlich nicht aber ich versuchte es so gut es ging.

Ich war doch froh als die 3 Minuten vorbei waren viel mehr hätte ich wohl nicht mehr ausgehalten.

Ich stand auf und wollte meine Hose hochziehen, als sie sagte:

„Bleib so süßer, wir haben noch etwas Zeit und du hast dich ganz gut geschlagen für dein erstes mal“

Sie ging auf die Knie und fing an meinen immer noch steifen Penis in den Mund zu nehmen. ….

Danach gingen wir noch mal in die Empfangshalle um anzustossen auf unser Spiel Erlebnis.

Da wir beide Spaß hatten tauschten wir Nummern und Emails aus.

 

Bald treffen wir uns bei ihr zuhause zum Spielen. Ich freu mich schon ihr dann die Sache mit den Handschellen heimzuzahlen

Bewertung

1 Votes with an average with 5

Kommentare

Für die Erste gut gelungen und gut zulesen, mal sehen wie es zu Hause weiter gehen wird.

In reply to by Tamara

Danke! Ne Fortsetzung wird es von mir wohl nicht geben. Aber wenn jemand ne Idee für ne Fortsetzung hat, hat er meine Erlaubnis ;)