grober Unfug girl @ work V: Druckluft

 

Wenige Jahre her. Ich hatte diesen Bergwerksjob. Leider gibt es das nicht mehr. Da koennte ich heulen.
Ich hatte 12 Uhr Mittagschicht. War an der HD (Hochdruck)- Station im Querschlag 4 West eingeteilt. Ein easy Job. Ich ueberwache die Hydraulikpumpen fuer die Versorgung eines Strebes und eines Streckenvortriebes. Dazwischen belade ich Kohlenzuege.Noch eine halbe Stunde, dann trifft die 18 Uhr Schicht ein.
SCHEISSE! Da platzt eine DL Leitung (Druckluft 8 bar 200 mm). Warum immer bei mir? Die Druckluft blaest und faucht. Zum irre werden. Ich muss das abstellen.
Ich kann nicht auf der 4. Sohle anrufen. Dann laege alles lahm. In 3 m Hoehe ist ein Absperrschieber. Ich hab keine Fahrte (Leiter) die lange genug ist. Ich hab eine Idee,
Von der Ruecklaufleitung des Wetterkuehlers komme ich da ran. SCHEISSE das Ding hat mindestens 60 Grad. Ich trage einen Arbeitsoverall und darunter eine Unterhose. Ich reisse einen Batzen Putwolle aus dem Ballen. Den ueber die Leitung und ich schwinge mich darauf. Die Leitung hat 150 mm Durchmesser.
Ich hab Arbeitshandschuhe an und "reite" vorwaerts. Warm ists da unten. Der 2. Flansch haelt meine Putzwolle fest. SCHIESSE! Aber nur noch 3 m. Ich erreiche den Schieber und drehe ab. Der Rueckweg ist etwas anstrengend.Befriedigt aber. Ein Mann haette das nicht gekonnt, weil der sich die Eier gebraten haette.
Die Kumpels von der 18 Uhr Schicht treffen ein. "Jule, das haste gut gemacht.", sagt der Vorarbeiter. Die tauschen das Rohr aus. Ich wachse 2 cm. Ich bin eben gut.
Im Seilfahrtszug brennt mir die Pussy. Ueber Tage hole ich mir beim Heilgehilfen (Sanitaeter) eine Tube Brandsalbe.Ich dusche und creme das Tierchen ein.Gruendlich! In derKaffeekueche (Kantine) goenne ich mir nach der Aktion 2 Flaschen Urpils. Auch einen Zinn 40. Das hab ich mir verdient.
Ich fahre auf meiner DUC heim. Pussy ist unruhig. Zuehause wird nachgecremt.
Auch am naechsten Tag ist Pussy noch rot und beleidigt. Ich versuche sie mit einer Flasche Bier aus dem Kuehlschrank zu beruhigen, die ich mir zwischen die Beine klemme. Das beruhigt etwas. Trotzdem ist Pussy 3 Tage beileidigt.... und laesst ausser der Salbe nichts an sich ran.
Ich empfehle es nicht zur Nachahmung. Doch koennen welche von euch verstehen, dass ich diese "Sklavenjobs" GELIEBT habe? Sie sind ausgestorben. Auch die Worte, die teilweise hier auftauchen werden in einigen Jahren niemand mehr etwas sagen. Deshalb habe ich sie aufgeschrieben. LG
Juliet, die traurig ist
Unbekanntes Objekt 

Bewertung

Votes with an average with

Kommentare

warum sie dich dort uebehaupt rausgelassen haben. Da gehoerst Du doch hin. Schoen, dass Du Deiner Kultur hier ein Denkmal setzt. Doch jetzt bist Du ja bei uns. Bisous

Elvi

werden immer weniger, und mit jedem der die Welt verlässt wird sie Trauriger.

Dreckige Sklavenjobs haben etwas an sich das die wenigsten verstehen können. Sie haben etwas das süchtig macht, man flucht und schimpft über sie, doch würde man sie freiwillig nie aufgeben.

Ich kann dich gut verstehen.

 

Von mir 6 Sterne für eine Geschichte aus dem Leben

Dass du dich jederzeit 150 % einsetzt, habe ich erwartet.

Dass es zu wenig gewürdigt wird, auch.

Opalmine!

LG Jo

Hi Juliet,

das alles so ablaufen ist kurz vor der Katastrophe, abe genauso kenne und mag ich dich. Immer Haarscharf an der Grenze aber nie so richtig drüber.

Doe Newies sollen da einfach die Finger weg lassen dann sind sie auch kein anwärter auf den Darwin Award.

Da sehe ich dich übrigens auch nicht, bist clver genug und findig zu wissen wo die Grenze ist.

 

Liebe Grüße

Bea