Skip to Content

Inzest

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Tommi und Jessica - Kapitel 3 - Geschwisterspiele

<<< zum 2. Kapitel
 

Kapitel 3 - Geschwisterspiele

Auf dem Weg nach Hause ging Jessica wie auf Eiern. Sie spürte den Dildo bei jedem Schritt in ihrem Arsch. Zuerst war er eher unangenehm gewesen, aber nach und nach ging von den Bewegungen mit  diesem Ding in ihrem Arsch ein Lustgefühl aus, das sie mehr und mehr genoss. Vor allem zusammen mit der Vorfreude auf die zu erwartenden Ereignisse mit all den neu gekauften herrlichen Sachen. „Wir werden ein paar Wasserspiele veranstalten“, hatte Tommi ihr bereits angekündigt, und sie war voller Erregung und Spannung, was da auf sie zukam.

Zu Hause angekommen, durfte sie sich die Cheerleader Klamotten mit dem nassen Poloshirt ausziehen. Den Dildo musste sie in ihrem Arsch stecken lassen. Tommi befahl ihr, in ihrem Zimmer die schwarz rote Korsage wieder anzuziehen, zusammen mit den schwarzen Netzstrümpfen. Dazu sollte sie ihre höchsten High Heels tragen und dann zu ihm ins Badezimmer kommen. Voller Erwartung klopfte sie an die Tür und trat nach seinem „Herein!“ mit nackter Fotze, nacktem Arsch mit steckendem Dildo und nackten Titten, von der Reizwäsche bestens zur Schau gestellt, ein.

5.007144
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5 (42 Bewertungen)

Pat Teil 3

<<< zu Teil 2

Kommentare werden gerne gesehen. smiley

Kontaktaufnahme für Interessierte ist möglich.mail

 

Pat hörte wie Bernd pfeifend von der Terrasse ging.

>>Was ist mir heute nur passiert? Erst benutzt mich mein Sohn, mit der Maßnahme mich weiterhin so zu benutzen wie es ihm gefällt. Ich kann noch nicht einmal was dagegen machen. Er hat ja ein Video von mir. Ich liebe meinen Mann und will ihn nicht verlieren. Mal ganz davon abgesehen, wie peinlich das wäre, wenn Thomas dieses Video ihm vorführen würde. Und dann unser sauberer Herr Nachbar. BERND

Oh, wie wie wie…. Mir fehlen die Worte. Kommt her und vergeht sich an mir. Ja, es hat mir gefallen, aber er kann doch nicht einfach…. Sche…. Er hat und er wird weiterhin, er hat ja jetzt auch ein Video. Was kommt da noch auf mich zu und vor allen Dingen wie komme ich da wieder raus. <<

Während die Gedanken durch ihren Kopf rasten, stand Pat immer über den Stuhl gebeugt und festgebunden. Sie war immer noch geil und der Vibrator in ihrer Muschi tat sein übriges dazu.

Sie musste sich sehr darauf konzentrieren, dass der Vibrator nicht herausrutsche und gleichzeitig musste sie darauf Acht geben, dass sie sich nicht an den Glasscherben verletzte.

Sie wusste nicht wie lange sie so da gestanden bzw. gehockt hatte, als sie einen Wagen vorfahren hörte. Pat erschrak: >>Hoffentlich ist es nicht Hans, mein Mann. Dann kann ich mein bisheriges Leben vergessen. <<

Pat horchte mit weit aufgerissenen Augen und Ohren, wer denn dann kommen würde.

5.0928
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5.1 (25 Bewertungen)

Pat Teil 3

<<< zu Teil 2

Kommentare werden gerne gesehen. smiley

Kontaktaufnahme für Interessierte ist möglich.mail

 

Pat hörte wie Bernd pfeifend von der Terrasse ging.

>>Was ist mir heute nur passiert? Erst benutzt mich mein Sohn, mit der Maßnahme mich weiterhin so zu benutzen wie es ihm gefällt. Ich kann noch nicht einmal was dagegen machen. Er hat ja ein Video von mir. Ich liebe meinen Mann und will ihn nicht verlieren. Mal ganz davon abgesehen, wie peinlich das wäre, wenn Thomas dieses Video ihm vorführen würde. Und dann unser sauberer Herr Nachbar. BERND

Oh, wie wie wie…. Mir fehlen die Worte. Kommt her und vergeht sich an mir. Ja, es hat mir gefallen, aber er kann doch nicht einfach…. Sche…. Er hat und er wird weiterhin, er hat ja jetzt auch ein Video. Was kommt da noch auf mich zu und vor allen Dingen wie komme ich da wieder raus. <<

Während die Gedanken durch ihren Kopf rasten, stand Pat immer über den Stuhl gebeugt und festgebunden. Sie war immer noch geil und der Vibrator in ihrer Muschi tat sein übriges dazu.

Sie musste sich sehr darauf konzentrieren, dass der Vibrator nicht herausrutsche und gleichzeitig musste sie darauf Acht geben, dass sie sich nicht an den Glasscherben verletzte.

Sie wusste nicht wie lange sie so da gestanden bzw. gehockt hatte, als sie einen Wagen vorfahren hörte. Pat erschrak: >>Hoffentlich ist es nicht Hans, mein Mann. Dann kann ich mein bisheriges Leben vergessen. <<

Pat horchte mit weit aufgerissenen Augen und Ohren, wer denn dann kommen würde.

5.0928
Eigene Bewertung: Keine | Durchschnitt: 5.1 (25 Bewertungen)
Inhalt abgleichen


about seo