La Colonia Animalidad - Teil 5

Leider kommt die Fortsetzung mit 2 Jahren Verspätung, was so eigentlich nicht geplant gewesen war. Aber es hat eben gedauert, bis unsere bdsm-bibliothek wieder richtig online war. Neue Leser möchte ich daher bitten, erst die Teile 1-4 zu lesen. Und jetzt viel Spaß mit der Fortsetzung.

9. Kapitel: Urlaubsfreuden

Pathologisch - Autobahn

Avatar

Ich höre, wie sich der Kofferraumdeckel öffnet. Dann werde ich unsanft an Haaren und Hals gepackt. Wie eine Puppe werden meine 62 kg empor gezogen während ich mich gleichzeitig bemühe, blind aus dem Kofferraum zu klettern. Endlich berühren meine Fußsohlen festen Boden, welcher sich nach rissigem Asphalt anfühlt. Andere Autos auf der Autobahn kann ich gut hören, sie klingen recht nah. Meine Maske nimmt mir jede Sicht, und so laufe ich lediglich dem Zug an meinen Haaren hinterher. Es ist zwar nicht kalt, aber ich fröstle trotzdem. Wenige Sekunden später laufe ich barfuß auf Fliesen.

Das Rennen

Animal Planet

Dies ist das Jahr 2326. Vor über einem halben Jahrhundert landeten die ersten Siedler auf einem Planeten, der beinahe wie ein kleinerer Bruder der Erde wirkte. Neben der Größe unterschieden sich die Planeten nur dadurch, dass es auf diesem Planeten keine eigene Tierwelt gab.

Sänk ju for träwelling

Der Zug hält. Leute gehen an meinem Sitz vorbei, jemand bleibt stehen. Der Zug fährt wieder an. Die Person ist noch immer nicht weitergegangen. Ich sehe von meinem Handy auf. Sie steht verloren wirkend im Gang zwischen den Sitzreihen. Klein, zierlich, lange blonde Haare, ein bequemer labbriger Hoodie, enge schwarze Leggins, klobige Kopfhörer. Sie wagt einen Versuch, ihren Koffer in die Gepäckablage hoch zu hieven – und bricht auf halbem Weg ab.